Navigation
Gesicht


PRP Behnadlung

Sehen Sie auch zu diesem Thema

PRP Behandlung


Wir beraten Sie

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

0911 / 548 00 70

Kontakt


Social Media

Erfahren Sie mehr auf unserer Facebook Page

Facebook

Eigenblutbehandlung und Eigenfettverpflanzung gegen Gesichtsfalten

Erweitertes Vampir-Lifting/Dracula-Therapie gegen Gesichtsfalten

Vampir-Lifting/Dracula-Therapie: ideal für verjüngte, verschönte Haut an Hals und Dekolletee

An Gesicht, Hals und Dekolletee jugendlich zarte und wunderschön straffe Haut haben? Dieser Quantensprung in der modernen Schönheitschirurgie ist nun möglich. Für verjüngte und verschönte Gesichtshaut gab es bisher bereits faszinierende Möglichkeiten. Ergänzend wurde für die wichtige Haut an Hals und Dekolletee ein innovatives Verfahren entwickelt. Es trägt den Namen Vampir-Lifting/Dracula-Therapie und eignet sich ideal, um vom Gesicht über den Hals bis hinunter zum Brustansatz ein wundervoll stimmiges, glattes und jugendlich erscheinendes Hautbild zu erzielen.

Dem Leitbild ewiger Jugend nachempfunden

Typisch für Vampire und den in Büchern und Filmen so überaus populären Graf Dracula ist ihr Traum von Unsterblichkeit und ewiger Jugend. Diesem Leitgedanken verdankt die innovative Schönheitstherapie speziell für Hals und Ausschnitt ihren Namen. Mit dem Vampir-Lifting, auch als Dracula-Therapie bezeichnet, konnte nun ein wegweisendes Verfahren vorgestellt werden, das sich neben der Verschönerung und Verjüngung des Gesichts insbesondere für die Haut in der Halsregion und im optisch wo wichtigen Bereich des Dekolletees eignet.

Was macht die entscheidende Neuerung dieser Schönheitsbehandlung aus?

Um die nachlassende Spannkraft der Haut effektvoll auszugleichen, werden die relevanten Zonen im Gesicht, entlang des Halses und im oberen Bereich der Brust mit Eigenblut-Injektionen unterspritzt. Für die Maßnahme wird zunächst Blut aus dem Körper des Patienten entnommen. Dieses wird bei uns einer anspruchsvollen Aufbereitung unterzogen. Dabei werden in einer Zentrifuge die roten Blutkörperchen vom flüssigen Blut und anderen Bestandteilen getrennt. So entsteht ein Serum, das einen sehr hohen Anteil von Blutplättchen enthält und aus diesem Grund den Namen Plättchen-Reiches-Plasma (PRP) trägt. Dazu muss man wissen, dass die Blutplättchen besonders viele Wachstumsfaktoren (Zytokine) enthalten. Wird das PRP-Präparat also in die Haut eingespritzt, kommen diese Wachstumsfaktoren direkt an den Ort, wo sie ihre vorteilhafte Wirkung entfalten können. So regen sie die Produktion von Kollagenfasern in der Haut an, sorgen in Haut und Gewebe für einen wertvollen Regenerationseffekt und lassen die Epidermis nach der Therapie frischer, vitaler, glatter und jugendlicher wirken.

Damit optimale Ergebnisse am Ende einer Behandlung mit dem Verfahren Vampir-Lifting/Dracula-Therapie stehen, muss die Methode bei den meisten Patienten in mehreren Sitzungen erfolgen. Dabei ist das Verfahren kaum schmerzhaft. Auftretende Rötungen sind in der Regel nach zwei Tagen wieder verschwunden.

Eine Eigenfettbehandlung als perfekte Ergänzung

Um der äußerlich sichtbaren Haut an Gesicht, Hals und Dekolletee mehr Volumen, Substanz und Ausgewogenheit zu geben, lässt sich das Vampir-Lifting perfekt mit einer Eigenfettbehandlung kombinieren. Das kann von größter Bedeutung sein, wenn im Lauf der Zeit Volumenverluste entstanden, die sich in Form eingefallener Wangen, einer unebenmäßigen Kinnlinie, einem faltigen Hals oder einem unharmonischen Dekolletee äußern können. Für die Eigenfettbehandlung wird zunächst körpereigenes Fettgewebe aus Bauch, Oberschenkeln oder Knien entnommen. Da dafür verwendeten Mikrokanülen besitzen winzigste Öffnungen von weniger als 1 mm, so dass das gewonnene Fettgewebe eine besonders feine Konsistenz besitzt. In einem speziellen Verfahren wird es zu hochwertigem Nanofett aufbereitet und mit Stammzellen angereichert. Aus diesem Grund trägt die Therapie auch den Namen Nanofettverpflanzung. So entsteht ein hochwertiges Präparat, das körperfremde Filler wie Hyaluronsäure ersetzt. Vor allem kann das Präparat durch die Injektion in die tieferen Schichten der Haut eine fokussierte und nachhaltige Wirkung zeigen. Sie drückt sich an der äußerlich sichtbaren Hautoberfläche in mehr Volumen, Straffheit und Glätte aus. Die Haut wirkt jünger, schöner und sichtbar besser aufgepolstert.

Die Behandlung erfolgt bei Dämmerschlaf des Patienten und ist weitestgehend schmerzfrei. Zu den Vorteilen der Therapie gehört vor allem, dass das Ergebnis über Jahre nachhaltig sichtbar bleibt.

Den eigenen Körper als Ressource für Jugend und Schönheit nutzen

Wie oben erwähnt, können Vampir-Lifting/Dracula-Therapie und Nanofettverpflanzung entweder als Einzelmaßnahme oder in der Kombination angewendet werden. Das macht es möglich, die Vorteile beider Methoden auszuschöpfen. Für beide Behandlungen dient der eigene Körper als Ressource für die erforderlichen Präparate. Körperfremde Substanzen für das Auffrischen, Verjüngen und Verschönern der Haut sind nicht nötig. Auf Hyaluronsäure-Filler und BOTOX® kann im Sinne einer sanfteren und schonenden Schönheitstherapie verzichtet werden. Da Biostoffe aus dem eigenen Körper zum Einsatz kommen, sind allergische Reaktionen und entsprechende Komplikationen ausgeschlossen. Die Haut regeneriert sich nach der Behandlung in nur wenigen Tagen ganz natürlich.

Chefarzt W. Gonzales steht in der Nürnberger Fachklinik gerne bereit, um Ihnen zu den innovativen Schönheitsthemen Vampir-Lifting, Dracula-Therapie, Plättchen-Reiches-Plasma PRP und Eigenfettbehandlung bzw. Nanofettverpflanzung die persönliche Beratung anzubieten. Sie brauchen nur kurz anzurufen, wenn Sie sich schönere, jüngere und aufgefrischte Haut an Gesicht, Hals und Dekolletee wünschen.